Michael Cede

Flötist


Der Flötist Michael Cede ist ein sehr vielseitiger Künstler.


Nach seinen Studien bei Franz Renwart, Irena Grafenauer, Michael Martin Kofler, Philip Boucly, Emanuel Pahud, Paul Meisen, Patrice Boquillon und – ermöglicht durch den Gewinn des Tiroler Musikförderungspreises – auch in der „Flötenhauptstadt" Paris bei Michel Moragues war und ist er in verschiedensten musikalischen Bereichen zu hören. Er musizierte schon mit vielen Symphonieorchestern, wie den Stuttgarter Philharmonikern, der Südwestdeutschen Philharmonie oder dem Symphonieorchester St. Gallen und war insgesamt über vier Jahre lang als Flötist im Tiroler Symphonieorchester Innsbruck fest engagiert, bis er 2004 seinen dortigen Vertrag kündigte, um sich ganz seiner freischaffenden musikalischen Laufbahn und seiner Unterrichtstätigkeit - seit 2008 als Professor für Flöte am Tiroler Landeskonservatorium Innsbruck - widmen zu können.


Michael Cede beschäftigt sich gerne mit der Faszination Musik an sich und nach Abschluss seines Architekturstudiums im Jahr 2003 in Vorträgen, Ausstellungen und Lehraufträgen besonders mit den Schnittstellen von Bildnerischen Künsten und Musik.

 

Share Tweet Mail Whatsapp Xing LinkedIn

Ansprechpartnerin

Windkraft - Kapelle für Neue Musik
Geschäftsführerin
Sabine Pircher

email

 

Windkraft - Kapelle für Neue Musik
ImpressumDatenschutz

powered by webEdition CMS