Eduard Demetz

Komponist

Eduard Demetz studierte in Salzburg Klavier-Lehrfach bei Michaela Schneider Cuvay und Orchesterdirigieren bei Ulrich Weder. Meisterkurse bei Gary Bertini, Norman Shetler, Pierre Boulez und Peter Eötvös. Er erhielt das Österreichische Staatsstipendium für Komponisten, den Walther v. d. Vogelweide-Förderpreis, den Kulturpreis der Stadt Innsbruck-Sparte Musik, den Artemis Quartett Kompositionspreis. Seine Werke wurden aufgeführt von: Klangforum Wien, Ensemble Modern, Ensemble Intercontemporain, Arditti Quartett, Artemis Quartett, Minguet Quartett, Ensemble Windkraft, Bruckner Orchester Linz, Haydn Orchester von Bozen und Trient, Tiroler Landestheater, Tiroler Symphonieorchester Innsbruck, Airborne Extended, OENM, InnStrumenti, Trio Expan, Ensemble Paul Hofhaymer, Ensemble Chromoson, Ensemble conTakt.
Namhafte Solisten wie Luka Juhart, Andre Schuen, Thomas Larcher, Thomas Demenga, Patrick Demenga und Philipp Tutzer haben seine Werke uraufgeführt.
Zusammenarbeit mit folgenden Festivals und Veranstaltern: Klangspuren Schwaz, Transart Bozen, Gustav Mahler Wochen Toblach, Festival für zeitgenössische Musik Bozen, Meraner Musikwochen, Osterfestival Tirol, Wiener Konzerthaus, Wigmore Hall London, Frankfurter Bürgerstiftung im Holzhausenschlösschen, Pro Musica Kammermusik Berlin, Filmfestival Bozen, Expan Spittal.
Demetz ist Dozent am Konservatorium Bozen, Abteilung für Schulmusik.

 

Zur Website von Eduard Demetz

 

Foto: Heinz Innerhofer & Gregor Kuhen Belasi

Share Tweet Mail Whatsapp Xing LinkedIn

Ansprechpartnerin

Windkraft - Kapelle für Neue Musik
Geschäftsführerin
Sabine Pircher

email

 

Windkraft - Kapelle für Neue Musik
ImpressumDatenschutz

powered by webEdition CMS